Archiv für die Kategorie ‘Deflation’

Rohstoffpreise

Von F. Malik am Dienstag, 22.02.2011 geschrieben

Rohstoffpreise

Rohstoffe steigen mehrheitlich nicht wegen physischer Knappheit, sondern weil spekulatives Kapital mehr als zuvor in diese Märkte drängt. Die Vorgänge in Nordafrika tun das ihrige dafür.
Viele Öltanker liegen aber z. B. vor Malta und andernorts vor Anker, weil es zu den heutigen Preisen keine Nachfrage gibt. In zahlreichen Rohstoffmärkten bilden sich Muster, die in der Regel im Zuge der Bildung von Tops auftreten. Trends sind zwar wichtig – noch wichtiger sind aber Trendänderungen.

Soll man Gold halten?

Von F. Malik am Sonntag, 13.02.2011 geschrieben

Soll man Gold halten?

Immer häufiger werde ich nach Gold als Wertanlage und als Notvorsorge für den weitern Deflations-Verlauf gefragt. Im Gegensatz zur Mainstream-Meinung halte ich Gold als Wertanlage für untauglich, ausser jemand beherrscht das Shorttrading von Gold an den Terminmärkten. Eines Tages könnte Gold aber die beste Notvorsorge sein, falls – ja falls es dann erlaubt sein wird, Gold überhaupt zu besitzen, was ich für unwahrscheinlich halte. (mehr …)

Q2 ist nutzlos

Von F. Malik am Mittwoch, 9.02.2011 geschrieben

Q2 ist nutzlos

Auch das zweite FED Programm verpufft, wie ich es bei seiner Lancierung im Blog schrieb. Mit 600 Mia den Marktkapitalisierungs-Berg von 16 Bn’s bewegen zu wollen, ist so gut wie aussichtslos. Die Geldmenge M3 plus Kredite stagniert. Bisher hat das Q2-Programm nichts bewirkt.

Über ökonomische Lösungen hinausdenken

Von F. Malik am Freitag, 4.02.2011 geschrieben

Über ökonomische Lösungen hinausdenken

Auf einige der längeren Postings mit zum Teil hochstehenden ökonomischen Vorschlägen konnte ich noch nicht antworten, habe diese aber dennoch schon online gestellt. (mehr …)

Keine Angst vor Inflation

Von F. Malik am Montag, 24.01.2011 geschrieben

Keine Angst vor Inflation

In vielen Postings wird eine Inflation befürchtet. Dazu drei Hinweise: (mehr …)

Tags:

Erholung, Kursänderungen, Deflation

Von F. Malik am Donnerstag, 20.01.2011 geschrieben

Erholung, Kursänderungen, Deflation

Die Erholung, die nun seit März 2009 anhält, hat kaum noch weiteren Spielraum. Mein derzeitiges Szenario: Aktien, Edelmetalle, Rohstoffe drehen und sinken. Der Dollar steigt, zwangsläufig sinkt daher die Euro/Dollar-Notierung. USA ist das Zentrum der sich ausbreitenden Deflation. (mehr …)

Tags: