Wie Mangel an Information in die Irre führt…

F. Malik am Mittwoch, 23.11.2011 um 12:53 Uhr

Der folgende Eintrag wird etwas länger. Das heutige Posting eines neuen Lesers, Herr Gerd Walte, will ich allen zur Kenntnis bringen, und auch meine Antwort darauf. Alles weitere überlasse ich meinen LeserInnen.

mehr


Deflation ist sicher …

F. Malik am Dienstag, 22.11.2011 um 12:13 Uhr

Nach den gestrigen Börsenbewegungen in Aktien, Gold und Silber und an vielen Rohstoffmärkten ist bis auf weiteres die Deflation sicher, so wie ich es unbeirrt von der allgemeinen Meinungskonfusion von Anfang an hier im Blog vertreten habe. Schriftlich und mündlich gibt es meine Analysen und Prognosen seit den 1990er Jahren in meinen Management Lettern und sonstigen Veröffentlichungen.

mehr


Kopernikanische Wende… von Daten zu Erkenntnis

F. Malik am Samstag, 19.11.2011 um 17:10 Uhr

Die heutige Erkenntnissituation hat grosse Ähnlichkeit mit der Zeit von Nikolaus Kopernikus, der 1543 das Weltbild vom geozentrischen zum heliozentrischen revolutioniert hat. Aber das ist m. E. nicht die grösste Sensation, so grossartig und mutig seine Leistung war. Mir erscheint bei weitem wichtiger, dass Kopernikus dies ohne neue Beobachtungen oder Daten tat. Jeder hatte damals dieselben Daten. Kopernikus aber deutete sie anders.
Genau so ist es heute: Jeder hat dieselben Daten, sie rauschen täglich durch das Internet. Jeder kann daher gleich informiert sein. Nur wenige aber stellen die Frage: Was bedeuten die Daten?

mehr

Tiefenschwindel …

F. Malik am Freitag, 18.11.2011 um 0:13 Uhr

Die heutige Aktion an den Finanzmärkten brachte einen entscheidenden Schritt in Richtung freier Fall. Ich erinnere daran, dass ich im Blog die Fallhöhe im Dow Jones auf 1000 und darunter projizierte. Kein Wunder, dass die Tiefenschwindel-Gefühle immer stärker werden.

mehr

Wann die wahren Gross-Vermögen entstehen

F. Malik am Samstag, 12.11.2011 um 12:49 Uhr

Schon oft habe ich darauf verwiesen, dass die wirklich grossen Vermögen nicht in den inflationären Boom-Zeiten entstehen, sondern in den Zeiten der deflationären Depressionen, auf die wir heute fast unaufhaltsam zugehen.

mehr

Ökononomie, eine der Ursachen. Auch die Lösung?

F. Malik am Freitag, 11.11.2011 um 8:07 Uhr

Die Ökonomie ist eine der massgeblichen Ursachen der Schuldenkrise. Wie kann dieselbe Ökonomie dann auch die Lösung sein? Die bisherigen ökonomischen Massnahmen haben wenig bewirkt, jedoch neue Schadenpotentiale in Form von weiteren Schuldenbergen geschaffen. Nun sind Ökonomen auch zu Regierungschefs geworden. Das Muster ist klar: Mehr vom selben. Wenn dies nicht wirkt, dann noch mehr vom selben. Und wenn auch das nicht wirkt, dann noch mehr vom selben.

mehr


Ökonomen an der Macht …

F. Malik am Freitag, 11.11.2011 um 0:30 Uhr

Obwohl weltweit so gut wie kein Ökonom das Entstehen und Aufbrodeln der Finanzkrise rechtzeitig genug vorhergesehen hat, kommen Ökonomen jetzt an die Regierungsmacht – vorerst in Griechenland und Italien.

mehr


Abwärts-Beschleunigung an den Börsen

F. Malik am Donnerstag, 10.11.2011 um 0:45 Uhr

Die heutigen Kursrückgänge sind der Beginn der programmmierten langen und heissen Abwärtsbewegung über die nächsten Monate.

mehr

Wie man die Defla nutzt …

F. Malik am Dienstag, 08.11.2011 um 9:41 Uhr

Wenn man es nach langen Boomperioden mit übertrieben aufgeblähten Märkten zu tun hat, hilft gelegentlich ein altes Sprichwort japanischer Reishändler: „Han ne hachi gake ni wari biki“.

mehr

Tags:


Mit Syntegration lebensrettende Ergebnissteigerung

F. Malik am Donnerstag, 03.11.2011 um 18:32 Uhr

Ein weiteres Beispiel für die Kraft des Syntegrations-Verfahrens:

Einer der grössten Autozulieferer Deutschlands erlitt 2009 einen ROCE-Einbruch auf minus 12%. Mit der Malik Super-Syntegration® waren innerhalb von 3,5 Tagen Massnahmen gefunden, mit denen der ROCE 2010 wieder auf plus 17,8% gehoben werden konnte. Mit der Umsetzung wurde sofort begonnen. Die rund 30 Prozentpunkte Ergebnisverbesserung waren bereits 12 Monate später ergebniswirksam realisiert.

mehr


Chinesische Milliardäre

F. Malik am Dienstag, 01.11.2011 um 16:43 Uhr

Seit einer Woche bin ich in China unterwegs. Unter anderem war ich auch in Erdos in der Autononomen Region „Innere Mongolei“. Das ist die Stadt, von der man sagt, hier gebe es die meisten Milliardäre Chinas. Es gibt hier Rohstoff- und Energievorkommen, und vor allem 40% der weltweit vorhandenen sogenannten seltenen Erden. Die Region wächst derzeit mit 17% p.a.

mehr


Eurogipfel

F. Malik am Donnerstag, 27.10.2011 um 11:44 Uhr

Griechenland gratuliere ich. An der Gesamtlage ändert der Beschluss wenig. Schulden müssen immer (!) bezahlt werden, die einzige Frage ist, von wem? Normalerweise von den Schuldnern. Hier zahlen nun zu 50% die Gläubiger (Banken) und zu weiteren 50% die Steuerzahler.

mehr

Das Neue Funktionieren mit unseren Methoden …

F. Malik am Mittwoch, 26.10.2011 um 19:51 Uhr

Ich verstehe sehr gut, dass viele sich einfach nicht vorstellen können, was das neue Funktionieren ist, von dem ich immer wieder spreche. Daher werde ich in Zukunft noch mehr anhand von Beispielen zeigen, worum es geht.

mehr

Ein Lob für die klugen Postings …

F. Malik am Sonntag, 23.10.2011 um 0:14 Uhr

Die meisten Postings sind ganz hervorragend – intelligent, klarsichtig, mit präziser Logik – eine Freude zu lesen und zu antworten. Besonders stolz bin ich auf jene LeserInnen, die den Mut haben, auch Fragen zu stellen, für die man oft als „dumm“ angesehen wird. Gerade diese bringen häufig die Sache auf den Punkt.

mehr


Für besseres Funktionieren von 20 Mio Organisationen

F. Malik am Samstag, 22.10.2011 um 13:08 Uhr

Ich verstehe zwar das wachsende und brennende Interesse meiner LeserInnen an den akuten Wirtschafts- und Krisenfragen, sowie auch an Geld- und Vermögenssorgen.

mehr