Krisen-Beurteilungsfähigkeit geht gegen Null

F. Malik am Montag, 17.10.2011 um 21:55 Uhr

In den sonntäglich Zeitungen und Fernsehsendungen waren die Selbstbezeugungen völliger Unkenntnis der heutigen Lage drastisch wie selten zuvor. Ich habe nicht einen einzigen Kommentar kennengelernt, der richtig gewesen wäre, gebe aber zu, dass ich nicht alle Medien konsumieren kann, die die wichtigsten aber schon.

mehr


Fast keine Kenntnisse über die Schuldenlage

F. Malik am Sonntag, 16.10.2011 um 1:06 Uhr

Als ich vor vielen Jahren in Barcelona an einem öffentlichen Anlass mit Alt-Kanzler Helmut Schmidt über die sich bereits damals abzeichende Schuldenwirtschaft diskutierte, war eine meiner Fragen, wieviele echte Fachleute es in Deutschland zur galoppierenden Verschuldung gebe und wer überhaupt einen Überblick habe.

mehr

Bear Market Rallies können ein Feuerwerk sein

F. Malik am Mittwoch, 12.10.2011 um 19:55 Uhr

Ich habe schon mal geschrieben, dass im Bearmarket 1929 – 1932 acht Rallies mit durchschnittlich 33% Upswing stattfanden.

Das ist für viele unwiderstehlich, ein richtiges Neujahrsfeuerwerk, insbesondere wenn noch Medien und Berater jubelnd erklären, jetzt sei das Schlimmste vorbei, der Boden gefunden und diese Riesenchancen dürfe man keinesfalls versäumen – Chancen, die inzwischen massiv akkumulierten Verluste wieder wettzumachen. Es waren lauter Bull-Traps … Dann lohnt es sich, eine verlässliche Navigation zu haben, und autonom zu denken.

mehr

Tags:


Die Verständnisprobe

F. Malik am Dienstag, 11.10.2011 um 1:22 Uhr

Heute hat eine typische Bear-Market Erholung begonnen. Sie wird einen guten Teil des bisherigen Preiszerfalls an den Börsen wieder zurückgewinnen. Das gibt ein Aufatmen und die meisten werden glauben, die bisherigen und bevorstehenden Massnahmen hätten die Erholung verursacht und die Krise sei nun ausgestanden.

mehr

Steven Jobs – Management ganz anders

F. Malik am Montag, 10.10.2011 um 9:40 Uhr

Einer der entscheidenden Faktoren für Steven Jobs mehrfachen Erfolg ist der Umstand, dass er nie eine Business School besucht hatte. So konnte er  ohne Verbildung und „Mental-Pollution“ all das vermeiden, was in den Lehrbüchern steht  und all das tun, was dort nicht steht. Das hat ihm auch geholfen, mehr als 10 Jahre miserable Börsenperformance durchzustehen. Die Börse war ihm im Grund schnurz…

mehr


Revolution des Funktionierens

F. Malik am Sonntag, 09.10.2011 um 0:05 Uhr

Die Schuldenkrise ist nur eine der vielen Facetten der Grossen Transformation, von der ich rede. Es gibt noch ganz andere. Im europäischen Gesundheitswesen kommen von einem Euro, der vom Staat ausgegeben wird, lediglich 16 Cent beim Patienten an. In der EU-Fischereiwirtschaft gelangen nur 10% des Fanges bis zum Konsumenten. Nicht Geldknappheit und auch nicht das Überfischen der Meere sind hier die Probleme, sondern es ist auch das steinzeitliche Funktionieren von Organisationen.

mehr

Der R-word Index im Economist

F. Malik am Donnerstag, 06.10.2011 um 1:12 Uhr

Der englische „Economist“ zählt, wie oft das Wort „Rezession“ in wichtigen Medien, darunter dem Wall Street Journal, vorkommt. Nach längerem Sinken in 2009 und 2010 steigt der Index wieder, was also heisst, dass „Rezession“ demzufolge wieder öfter gebraucht wird. Ich bin gespannt, ab wann es den D-Index geben wird für „Depression“, denn der R-Index sagt mir vorerst nur, wie wenig die Krise verstanden ist.

mehr


Wettersturz

F. Malik am Mittwoch, 05.10.2011 um 0:20 Uhr

Die phantastischen sonnigen, warmen, klaren Herbsttage werden noch diese Woche mit einem Wettersturz in den Bergen ihren Abschluss finden. Schnee bis auf 600 m in unserer Gegend. Tief verschneite Strassen in höheren Lagen und geschlossene Alpenpässe. Auf einen Schlag, innerhalb weniger Stunden, ist alles anders. Für leidenschaftliche Bergsteiger wie mich z.B. ist das nicht aussergewöhnlich. Man kann solche Ereignisse zuverlässig vorhersehen und sich gut darauf einstellen.

mehr


Noch unbeantwortete Kommentare

F. Malik am Dienstag, 04.10.2011 um 20:31 Uhr

Soeben habe ich entdeckt, dass sich einige Kommentare im System „versteckt“ haben und ich diese daher weder online gestellt noch beantwortet habe.

mehr


E-Learning für Krise und Lösungen

F. Malik am Sonntag, 02.10.2011 um 20:06 Uhr

Auch an diesem Wochenende sind zahlreiche supertolle Postings eingegangen. Ich bin stolz auf meine LeserInnen und auf die klugen Fragen, Diskussionbeiträge und auch Lösungsvorschläge.

mehr

Neue Leserempfehlungen

F. Malik am Samstag, 01.10.2011 um 11:19 Uhr

Im untersten Absatz macht Thorsten Podlech den Vorschlag, mit dem tatsächlich jede und jeder mithelfen kann, schnell von der Alten in die Neue Welt zu kommen. Darüber würde ich mich im Interesse der vielen Menschen und Organisationen da draussen sehr freuen. In seinem Eintrag steht meine Antwort dazu.

mehr

Demokratie am Anschlag

F. Malik am Donnerstag, 29.09.2011 um 11:40 Uhr

Die Demokratie hat gute Dienste geleistet – 100 Jahre und mehr – nicht nur weil sie Gleichheit gebracht hat, sondern weil sie mit Abstand mehr Wissen und Intelligenz zu nutzen erlaubt, als es mit jeder anderen Methode bisher möglich war.

mehr

Perfektes Deflationsbeispiel eines Lesers

F. Malik am Samstag, 24.09.2011 um 12:08 Uhr

Am 20. 9. postet ein Leser:

Ein gestriges Telefonat mit einer alten Freundin in Athen brauchte die Griechenlandkrise und die Unmöglichkeit einer Lösung mit jetzigen Mitteln auf den Punkt. 2006 Verdienst 2000 Euro netto, Staatsangestellte. 2008 Kauf einer ETW für 200 t Euro, 40 t EK, Kreditbelastung 600 Euro für 15 Jahre. 2011 Gehaltskürzung auf 1200 Euro, gleiche Kreditbelastung, Wohnung nur für 100 T Euro verkäuflich,Kreditstand 190 T Euro, Immosteuer und weitere Gehaltskürzung in Aussicht. Was soll sie tun fragt sie mich? Ich weiss es nicht, klar geht sie demonstrieren, das ist besser als nichts tun.

mehr


Beginnende Angst in der Realwirtschaft

F. Malik am Samstag, 24.09.2011 um 11:14 Uhr

Immer mehr Führungskräfte aus realwirtschaftlichen Unternehmen beschleicht das Gefühl, dass etwas Grundlegendes nicht stimmt. Sie sehen nun auch, dass die bisherigen Massnahmen beinahe wirkungslos geblieben sind, und sehen sich in ihren vorherigen optimistischen Erwartungen herb enttäuscht. Deutschland hatte im 2. Q. nur noch 0.1 % Wachstum.

mehr


Noch ein Krisen-Eckwert …der Dollar

F. Malik am Donnerstag, 22.09.2011 um 14:35 Uhr

Der Dollar wird noch viel weiter steigen. Als ich schon vor langem im Blog die Prognose für einen steigenden Dollar vertrat, schien das vielen absurd, was ich verstehen kann, denn solange man in herkömmlichen ökonomischen Bahnen denkt, erscheint das beim desolaten US-Zustand unmöglich.

mehr