Freizügigkeit und die Konkurrenz unter Europäern: London definiert die EU-Sollbruchstelle – von Prof. Dr. Heinsohn

fredmund.malik am Mittwoch, 22.01.2014 um 17:28 Uhr

Sie können den neuen Artikel „Freizügigkeit und die Konkurrenz unter Europäern: London definiert die EU-Sollbruchstelle“ von Prof. Dr. Gunnar Heinsohn in der rechten Randspalte oder direkt hier lesen.

mehr


Nachtrag von Gunnar Heinsohn zum Beitrag „Leistungsunterschiede PISA Ergebnisse“

fredmund.malik am Dienstag, 21.01.2014 um 10:19 Uhr

Nachtrag vom 20.01.2014 von Prof. Dr. Gunnar Heinsohn zu seinem Beitrag „Leistungsunterschiede PISA Ergebnisse“ (ursprünglich vom 20.12.2013):

mehr


Gefährliche Konstellation an den US-Aktienmärkten; schlechte Fundamentaldaten

F. Malik am Sonntag, 19.01.2014 um 20:40 Uhr

Die Wahrscheinlichkeit für starke Kurseinbrüche steigt schon seit Wochen. Erneut zeigen die Indices der US-Aktienmärkte ein hochgefährliches Pattern – insbesondere der Technologie-Index NASDAQ. Aus dem entstandenen Konstellationstypus kann es innerhalb weniger Tage zu hohen 2-stelligen Kurskollapsen kommen. Ob und wann man diese „Crash“ nennt, ist dabei vergleichweise nebensächlich.

mehr


„Wunder“ von Fürth mit Syntegration – Kurzbericht im Bayerischen Fernsehen

F. Malik am Samstag, 18.01.2014 um 10:29 Uhr

Am 16. Januar wurde ein kurzer TV-Bericht über die finanzielle Gesundung der Stadt Fürth gesendet. Das „Wunder“ ist die Folge einer Syntegrations-Anwendung, die wir Ende Juli 2010 für und mit rund 40 Mitgliedern der Stadtverwaltung Fürth durchführten. Was vorher jahrelang mit zahlreichen Projekten und konventionellen Methoden nicht gelungen war, konnten wir gemeinsam in 3.5 Tagen erreichen: Das Programm für ein gesundes Fürth. Die heute zu verzeichnenden Ergebnisse sprechen für sich selbst.

mehr

Prof. Heinsohn beurteilt die Wirtschafts-Entwicklung Chinas

fredmund.malik am Montag, 06.01.2014 um 14:10 Uhr

Sie können Prof. Dr. Heinsohns aktuellen Artikel zur Wirtschafts-Entwicklung Chinas in der rechten Randspalte oder direkt hier lesen.

mehr


Leistungsunterschiede PISA Ergebnisse – Antwort von Prof. Dr. Heinsohn auf ein User-Posting

fredmund.malik am Donnerstag, 02.01.2014 um 14:30 Uhr

Prof. Dr. Heinsohn hat am 20. Dezember auf folgendes Posting von User John Rambo vom 18.12.2013 geantwortet. Sie können seine Antwort in der rechten Randspalte oder direkt hier lesen.

mehr


Frohe Weihnachten

F. Malik am Dienstag, 24.12.2013 um 17:14 Uhr

Allen, die meinen Blog lesen und zu diesem aktiv beitragen, wünsche ich – auch im Namen von Prof. Heinsohn – eine frohe und friedliche Weihnachtszeit.

mehr


Heinsohn über China, PISA Ranking und deren Folgen

F. Malik am Dienstag, 17.12.2013 um 11:32 Uhr

Prof. Heinsohn hat mir, bevor ich meine Reise nach China antrat, seine Auffassung zu diesem immer bedeutender werdenden Land geschickt. Im neuesten Reformprogramm der chinesischen Regierung gibt es starke Tendenzen, in Richtung der von Prof. Heinsohn gemachten Vorschläge zu gehen:

mehr


Prof. Heinsohn: Bitcoins sind Vermögen, aber kein Geld

F. Malik am Dienstag, 17.12.2013 um 1:07 Uhr

Professor Heinsohn bringt Klarheit in die Frage, die den meisten Ökonomen enorme Schwierigkeiten bereitet. Interessanterweise aber nicht den Juristen. Nach der Lektüre werden Sie verstehen, warum das so ist.
Zum Artikel

mehr

12 Tage China, Reformprogramm und neues Management

F. Malik am Samstag, 07.12.2013 um 16:39 Uhr

Seit 10 Tagen bin ich in China – für eine insgesamt 12-tägige Visite. Bisher habe ich an 4 Universitäten Vorträge gehalten, an einer das erste Malik-Zentrum eröffnet, 3 neue Kooperationsabkommen unterzeichnet und durfte 2 neue Honorarprofessuren entgegennehmen. Das Publikum waren Studenten in obersten Semestern, akademischer Lehrkörper, sowie amerikanische und asiatische Professoren im Rahmen eines Innovations- und Entrepreneur-Symposiums. Unter den Firmen, die ich besuchte, waren einige der grössten Chinas – Automobil, Computer, Maschinen u. a. Hinzu kamen Städte, die sich weiterentwickeln wollen und eine neue Clusterzone.

mehr

Deflation und NZZ

F. Malik am Montag, 02.12.2013 um 14:57 Uhr

Herr Gmür schickt uns diesen Link, den ich allen zugänglich machen möchte, weil der Autor des Artikels im 2. Absatz zeigt, dass er die Deflation gar nicht verstanden hat. Noch schöner kann man es kaum demonstrieren.
So ist es auch bei so gut wie allen Kommentatoren, jenen die ein Defla-Szenario für möglich halten und auch jene, die es als unwahrscheinlich ansehen.

mehr


Mein Interview mit der NZZ über Deflation

F. Malik am Mittwoch, 27.11.2013 um 12:21 Uhr

Über die Deflation finden Sie hier oder in der rechten Randspalte mein Interview mit der Neuen Zürcher Zeitung.

mehr


Notenbanken sind nicht allmächtig. Dazu Prof. Heinsohn

F. Malik am Sonntag, 17.11.2013 um 7:24 Uhr

Durch die jüngsten EZB-Aktionen ist hier eine Diskussion über die Macht der Notenbanken entstanden. Ich verweise dazu auf die hervorragenden Artikel von Prof. Gunnar Heinsohn in der rechten Randspalte, unter anderem auch dazu, ob Notenbanken bankrott gehen können. Zum Artikel

mehr

Deflation wird sichtbar – Ist Europa vor dem Aufschwung?

F. Malik am Mittwoch, 13.11.2013 um 7:56 Uhr

Definitiv Nein.
Selbst in der EZB und einigen anderen Inflationisten-Kreisen beginnt man die Deflation zu sehen, aber man versteht sie noch nicht. Noch glaubt man, diese mit ökonomischen Mitteln aufhalten und drehen zu können. Das ist ein Irrtum – und nicht nur ein ökonomischer, sondern auch ein politischer und sozialer Irrtum.

mehr

Must read: Prof. Heinsohns China-Sicht

F. Malik am Freitag, 08.11.2013 um 23:48 Uhr

In der rechten Randspalte oder hier finden Sie Prof. Heinsohns aktuelle Analyse von China, für die ich ihm herzlich danke. Einmal mehr eine Sicht, die weit über das übliche Verständnis Chinas hinausgeht.

mehr