Mit ‘Deflation’ getaggte Artikel

Deflation, Dollar, Euro

Von F. Malik am Dienstag, 18.05.2010 geschrieben

Unter anderem am 26. 9. 09 schrieb ich, der Dollar werde über lange Zeit steigen. Damals war er bei rund 76 und sinkend und Mainstream sah ihn ins Bodenlose fallen. Am 27. 11. stand die US-Währung bei rund 75, drehte und seither steigt der Dollar. Heute steht er bei rund 86 und Mainstream glaubt, dass der Euro nun ins Bodenlose falle.

(mehr …)

Tags:

Kurze Börseneuphorie – das Problem sind die Schulden

Von F. Malik am Freitag, 14.05.2010 geschrieben

Die Euphorie über die Griechen-Rettung dauerte nicht lange. Das Wesentliche über den weiteren Krisenverlauf steht in meinem Blog vom 8. Mai und den dort angeführten weiteren Blogeinträgen. Dass der Dow, wie ich dort schreibe,  auf 3000 Punkte fallen wird – wahrscheinlich sogar unter 1000 – wäre kein Problem, wenn die meisten Aktien nicht auf Kredit gekauft wären. Das einzige wirkliche Problem sind die Schulden – und dieses haben im Grunde nicht mehr die Schuldner, sondern jetzt vor allem die Gläubiger.

(mehr …)

Tags:

Blick ins Bodenlose und Rettungsfallschirm

Von F. Malik am Samstag, 8.05.2010 geschrieben

Der 3. Akt der Krise beginnt. Er wird den Dow Jones Index in die Gegend von 3000 Punkten fallen lassen und die Deflation bringen, die ich im Gegensatz zu den Inflationisten seit langem unbeirrbar vertrete. Meine diesbezüglichen Prognosen sind in den Blogs vom 26. 9., 1. 11., 23. 1., 1. 2. und 13. 4. nachzulesen, sowie in zahlreichen Medieninterviews und Kolumnen, die grösserenteils auf meiner Homepage zu finden sind.

(mehr …)

Tags:

Vorbereitung benötigt Zeit

Von F. Malik am Donnerstag, 26.11.2009 geschrieben

Manche meiner Blog-Leser scheinen wenig Geduld zu haben. Anscheinend glauben sie, dass nach einer Lagebeurteilung die vorhergesagten Ereignisse innert weniger Tage oder gar Stunden eintreten müssten,  und falls dies nicht so ist, meinen sie, die Lagebeurteilung sei falsch.

(mehr …)

Tags:

Aktien vor dramatischem Kursrückgang – Fortsetzung Krise

Von F. Malik am Sonntag, 1.11.2009 geschrieben

Die Aktienmärkte stehen vor einem dramatischen Kursrückgang. Krise und Deflation setzen sich fort. Damit wird für die meisten klar, dass überall grundlegend neue Lösungen für das Funktionieren von Wirtschaft und Gesellschaft und allen ihren Organisationen nötig sind. Mit herkömmlichen Mitteln kann kaum noch etwas bewirkt werden,  sondern sie vertiefen und verlängern eher die Krise.

(mehr …)

Tags:

Dritter Akt der Krise: Deflation pur

Von F. Malik am Samstag, 26.09.2009 geschrieben

Der Zweck des rasanten Anstieges der Börsenkurse seit März 09 ist erfüllt: Möglichst viel Optimismus zu verbreiten. Möglichst viele zu überzeugen, dass alles vorbei ist. Möglichst viele in die Falle zu locken. Mehr als 90% der Investoren sind optimistisch. Die meisten Medien sind euphorisch. 45 Ökonomie-Professoren, die das Wallstreet-Journal regelmässig befragt, prognostizieren Wachstum der Wirtschaft von durchschnittlich 2,9% und einige gehen bis auf 4 – 5%. Das ist perfektes lineares Extrapolieren. Die böse Überraschung folgt häufig auf dem Fusse.

(mehr …)

Tags:

Systemzerstörendes Feedback

Von F. Malik am Freitag, 14.08.2009 geschrieben

Risiko asymetrisch machen

Feuer aus? Krise aus? Wer würde sich über die allgemeine Entwarnung nicht freuen – wäre sie denn begründet.  Ist sie es? Klarer Kopf, nüchternes Denken und vor allem das Risiko asymmetrisch anlegen sichert  Existenz und Erfolg. Wer mehr weiss, kann sich besser vorbereiten, wird besser entscheiden und wird gewinnen. Dafür muss man zumindest zwei Szenarien gleichzeitig auf dem „Screen“  haben, denn die „Tiefsee-Strömungen“ in der Wirtschaft haben sich kaum verbessert.

(mehr …)

Tags: