Mit ‘Lösungen’ getaggte Artikel

SuperErfolge mit SuperSyntegration in Q 1

Von F. Malik am Samstag, 21.04.2012 geschrieben

Ein aktuelles und typisches Beispiel aus unseren zahlreichen SuperSyntegrationsanwendungen aus dem 1. Quartal:

Ein metallverarbeitendes deutsches Industrieunternehmen mit rund 7000 Mitarbeitern hat nach Jahren der Umsatz-Stagnation einen Wachstumsschub angestrebt. Das erwünschte Ziel war es, 300 Mio. (rund 1/3) zusätzliches Umsatzpotenzial in einem bestimmten Geschäftsfeld zu finden. Das erschien den Teilnehmern völlig aussichtslos. Dementsprechend gedrückt war die Stimmung zu Beginn der Syntegration. Das Resulat nach 3.5 Tagen war den Teilnehmern zufolge sensationell:
Ein identifiziertes Wachstums von doppelt so viel: 600 Mio. realistisches Potenzial, unterlegt mit 33 umsetzungsreifen Massnahmen. Begleitend wurden alle erforderlichen Umsetzungssysteme aufgesetzt. Nach den 3.5 Tagen war die Stimmung in Begeisterung umgeschlagen.

(mehr …)

Tags:

Nach erfolgreichen Rettungsaktionen sinkende Aktienkurse

Von F. Malik am Samstag, 11.02.2012 geschrieben

Griechenland ist nunmehr zum 8. Male „gerettet“ worden. Jedesmal waren Kommentatoren und Medien euphorisch oder zumindest hochzuversichtlich. Jedesmals hiess es, diesmal sei der Erfolg gesichert, dieses sei das letzte Mal, diesmal sei alles bestens…

(mehr …)

Tags:

Unsere revolutionären Lösungen für das Neue Wirtschaftswunder

Von F. Malik am Freitag, 27.01.2012 geschrieben

So funktionieren unsere Lösungen für das Neue Wirtschaftswunder. Nur zwei von sechs aktuellen Beispielen …

1. Eines der renommiertesten Automobilunternehmen wendet unsere MSS (Malik SuperSyntegration) breitflächig an um für das Unternehmen dieselben Kraft-, Tempo- und Wirksamkeits-Wunder herbeizuführen, wie sie die Firma für die eigenen Automobile in unnachahmlicher Weise erreicht. Eine Revolution im Auto, eine Revolution im Management.

(mehr …)

Tags:

Das Neue Funktionieren mit unseren Methoden …

Von F. Malik am Mittwoch, 26.10.2011 geschrieben

Ich verstehe sehr gut, dass viele sich einfach nicht vorstellen können, was das neue Funktionieren ist, von dem ich immer wieder spreche. Daher werde ich in Zukunft noch mehr anhand von Beispielen zeigen, worum es geht.

(mehr …)

Tags:

E-Learning für Krise und Lösungen

Von F. Malik am Sonntag, 2.10.2011 geschrieben

Auch an diesem Wochenende sind zahlreiche supertolle Postings eingegangen. Ich bin stolz auf meine LeserInnen und auf die klugen Fragen, Diskussionbeiträge und auch Lösungsvorschläge.

(mehr …)

Tags:

Revolutionieren mit neuen Methoden

Von F. Malik am Samstag, 16.07.2011 geschrieben

Revolutionieren mit neuen Methoden
Mit den Medienmeldungen eines jeden Tages wird noch deutlicher, wie sehr die bisherigen Strukturen, Methoden und Tools am Anschlag sind. Weiterhin in dieselben Richtungen zu denken ist vergeblich, und es ist auch verantwortungslos, weil damit die neuen Lösungen verhindert werden.

(mehr …)

Tags:

Personen und Systeme

Von F. Malik am Freitag, 10.06.2011 geschrieben

Personen und Systeme
An einem Abendessen mit einigen hochrangigen Führungskräften wurde engagiert über andere Führungskräfte diskutiert. Innerhalb von eineinhalb Stunden kam jedoch nicht ein einziges Mal das Thema auf, welche Systeme, Methoden und Instrumente diesen Führungskräften zur Verfügung stehen. (mehr …)

Tags:

Mehr Geld ist selten die Lösung

Von F. Malik am Sonntag, 5.06.2011 geschrieben

Mehr Geld ist selten die Lösung

 

In mehr als 30 Jahren habe ich kaum einen Fall erlebt, wo das Zuführen von Geld schon eine Lösung gewesen wäre. Damit kann man u. U. zwar Zeit gewinnen, aber noch kein besseres Funktionieren. (mehr …)

Tags:

Ist der Ausstieg der Einstieg in die Atomkraft?

Von F. Malik am Donnerstag, 2.06.2011 geschrieben

Ist der Ausstieg der Einstieg in die Atomkraft?


Es ist gut möglich, dass der heutige Ausstieg aus der Atomkraft durch Kernspaltung zuerst noch einmal zu einem Einstieg in diese wird, und dass diese erst im Jahr 2090 ihren höchsten Anteil erreichen wird. Falls das so ist, wird es u. a. möglich durch neue Reaktortypen, die die nötige Sicherheit nochmals deutlich verbessern werden.

(mehr …)

Tags:

Unnötiges Strapazieren der Ethik

Von F. Malik am Samstag, 28.05.2011 geschrieben

Unnötiges Strapazieren der Ethik

Für das Lösen von Management- und Wirtschaftsfragen wird derzeit fast ausschliesslich die Ethik bemüht. So etwa für Manager-Boni, neoliberale Gewinnmaximierung, Shareholder-Value, Spekulantentum, Social Responsibility und dergleichen. Das ist unnötig und meistens wenig überzeugend. Dafür ist die Ethik aber viel zu kostbar. (mehr …)

Tags:

Out of Control …

Von F. Malik am Sonntag, 22.05.2011 geschrieben

Out of Control …

 

Neue Unruhen in Griechenland; Demonstrationen in Spanien; neue Anschläge in Afghanistan; Juncker fordert Treuhandgesellschaft für Griechenland usw. Diese Ereignisse sind nicht isoliert, sondern stehen im grossen Zusammenhang der weltweiten Systemkrise. Sie gehören zu den Geburtswehen der Grossen Transformation in die Neue Welt.

(mehr …)

Tags:

Neue Lösungen nötig – Griechenland

Von F. Malik am Dienstag, 10.05.2011 geschrieben

Neue Lösungen nötig – Griechenland


Griechenland zeigt, wie die Deflationsfalle aussieht. Seine Verschuldung kann nur durch Massnahmen bewältigt werden, die das Land noch tiefer in die Wirtschaftsmisere bringen. Der soziale Kollaps ist programmiert. Diese Logik ist ausweglos – so ist es im herkömmlichen Denken und mit herkömmlichen Mitteln.

(mehr …)

Tags:

Nehmen wir an, es funktioniert …

Von F. Malik am Samstag, 26.03.2011 geschrieben

Nehmen wir an, es funktioniert …
Das geht doch gar nicht!
Was, wenn aber doch …?


Wenn wir in Gesprächen oder Seminaren unsere systemkybernetischen Neue Welt-Tools für den grossen Change vorstellen – besonders unsere enorm kraftvollen Syntegrations-Verfahren – dann sehen etwa 1/3 der Führungskräfte rasch die enormen Chancen. Hingegen reagieren die anderen 2/3 zunächst skeptisch bis ablehnend. (mehr …)

Tags:

Kurze Börseneuphorie – das Problem sind die Schulden

Von F. Malik am Freitag, 14.05.2010 geschrieben

Die Euphorie über die Griechen-Rettung dauerte nicht lange. Das Wesentliche über den weiteren Krisenverlauf steht in meinem Blog vom 8. Mai und den dort angeführten weiteren Blogeinträgen. Dass der Dow, wie ich dort schreibe,  auf 3000 Punkte fallen wird – wahrscheinlich sogar unter 1000 – wäre kein Problem, wenn die meisten Aktien nicht auf Kredit gekauft wären. Das einzige wirkliche Problem sind die Schulden – und dieses haben im Grunde nicht mehr die Schuldner, sondern jetzt vor allem die Gläubiger.

(mehr …)

Tags:

Ouvertüre zum 3. Akt: Die Grosse Talfahrt

Von F. Malik am Samstag, 23.01.2010 geschrieben

Der 3. Akt der Krise hat begonnen. Die Aktienkurs-Bewegungen der letzten Woche sind klare Signale.

(mehr …)

Tags: